Die schwarzen Zwergpudel
„von der Augenweide“

Referenzen

Berti

Heute hat sich Berti zum ersten Mal gemeldet, dass er sein Geschäft verrichten wollte. Wobei mir nicht sicher bin ob es Zufall war oder er es tatsächlich bewusst getan hatte. Ging zur Eingangstür, schnüffelte dort herum, setzte sich hin und meldete sich sogar durch ein kleines Winseln. Hab ihn sofort gepackt und raus gebracht, nach 2 Rennrunden setzte er sich dann auch hin und tat was er tun sollte ;)
Haben es die letzten 2 Tage geschafft dass er sein großes Geschäft immer draußen verrichten konnte ... vielleicht ging ihm ja bereits jetzt ein Licht auf. ^^ Ansonsten ist er aufgeweckt wie sonst auch immer, nagt gern an Teppichen rum und versucht es immer wieder morgens/nachts, auf das Bett zu hüpfen :) --
(25. Februar 2008)

In der Hundeschule waren wir auch schon - war total amüsant unter insgesamt 20 Leuten mit dem einzigen Pudel und auch noch dem kleinsten überhaupt dort zu sein. Viele Leute waren überrascht, wie Berti trotz seiner "gigantischen" Größe ohne jegliches Zucken beim Loslassen im Gehege sofort zu den anderen größeren Hunden gelaufen ist und mit denen getobt hat - hat mich natürlich total stolz gemacht :).
Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass er total anhänglich geworden ist. Aber nicht wie eigentlich gedacht meiner Mutter gegenüber sondern mir =).
Wir verbringen viel Zeit mit ihm, gehen oft Gassi oder spielen auch mal. Die Anja findet es immer frustrierend, wenn sie mit ihm spielt oder ihn eben auf dem Schoß hält, dass er sofort aufspringt und mir hinterher läuft, sobald ich aufstehe und aus dem Raum gehe. *g* ich find’s klasse ^_^ .
Diese Woche werden wir wohl versuchen, ihn mal alleine zu scheren, ich glaube aber nicht, dass es einfach wird - aber mal schaun, vielleicht klappt es doch :)
(10. März 2008)

Haben heute Berti geschoren ... das Ergebnis können Sie sich ja dann am Wochenende ansehen :) hat recht gut geklappt - spätestens als er müde wurde und sich uns voll hingegeben hat …
(13. März 2008)

Hab mal wieder paar Fotos gestern geschossen. Wir waren am See mit Berti ... leider konnte er seiner "Wasserhund-Rasse" nicht gerecht werden :) - er wollte einfach nicht ins Wasser. Na ja, pudelnass wurde er dennoch von oben bis unten - dafür hab ich schon gesorgt =)
(23. Juni 2008)


Bjuti

Bjuti geht es gut. Sie hat auch schon verstanden, dass sie Sammy nicht ständig das Futter klauen soll. Sie wartet in einem sicheren Abstand, bis er fertig ist. Sie hört auch super auf ihren Namen und macht schon Sitz.
Abends schläft sie lieb in ihrem Körbchen. Doch die Couch ist schon ihre. Da schläft sie morgens noch stundenlang weiter. Unser kleiner Staubsauger ist sie auch. Sie findet jeden Krümel.
(04. März 2008)

Bjuti geht es gut. Sie hat auch eine kleine Pudelfreundin (12 Wochen). Mit ihr tollt sie herum und ist danach ganz müde. Sammy kann sich dann auch mal erholen.
(31. März 2008)


Bungee

Wollte nur mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben, wie sich die Kleine so macht.
Ich glaube sie fühlt sich sehr wohl bei uns, jedenfalls ist sie total unproblematisch.
Die Spielphasen mit Alwin werden auch immer länger und seine anfängliche Skepsis ist schon viel weniger geworden. Ich glaube die zwei werden richtig gute Freunde! Jetzt gerade liegen sie zu zweit im Körbchen unter meinem Schreibtisch. Bommel macht schon fast alle Geschäfte draußen (wenn ich schnell genug bin!) und geht auch schon ganz gut an der Leine. Nachts schläft sie ganz brav bei den anderen, und auch sonst finde ich sie sehr lieb.
Beim Bürsten ist sie auch ganz brav.
Also, sie merken schon, ich bin ganz glücklich mit ihr und es läuft alles sehr gut.
(26. Februar 2008)

Wir wollten nur mal wieder "Hallo" sagen und über die Entwicklung von Bommelchen berichten.
Es geht ihr gut und sie macht sich wirklich toll. Alwin und Bommel spielen jeden Tag ausgiebig und verstehen sich prima. Sie kann schon "Sitz" und hört auch mittlerweile gut auf ihren Namen. Gestern in der Hundeschule hat die Trainerin gesagt, man merkt, dass sie eine gute Bindung zu mir hat, dass hat mich natürlich gefreut.
Bommel ist wirklich ein toller Hund und hat sich ganz prima in das Rudel integriert, sie lässt sich nichts gefallen und ich glaube bald hat sie "die Hosen an". Ihre Mama hat ihr wohl wirklich beigebracht sich durchzusetzen.
(08. März 2008)

Es hat uns gut gefallen letzten Samstag, Bommelchen war danach wirklich sehr müde. Im Gegensatz zu Berti ist sie wirklich etwas ruhiger, aber das finde ich gar nicht so schlimm!!
Heute Abend ist wieder Hundeschule, dort haben wir beide viel Spaß.
(20. März 2008)

In 3 Tagen geht es auf die Reise nach West-Frankreich, wir freuen uns schon sehr, vor allem auf ausgiebige Spaziergänge am Strand mit den Hunden. Bommelchen wird das erste mal das Meer sehen! Gestern in der Hundeschule hatten wir Dummy-Training, das hat sie aber nicht sonderlich interessiert. Ihr liebster Spielgefährte ist Alwin!
(27. Mai 2008)

Das Gewitter war ja doch sehr heftig, Alwin hat sich ängstlich unter dem Tisch verkrochen, Bommelchen war, wie meistens, wesentlich gelassener.
(29. Juli 2008)


B-Jou

Hallo liebe Mama Juli, eben habe ich auch deinem Papa geschrieben. Ich hoffe, es geht dir gut, und du vermisst uns nicht allzu sehr. Mir geht es hier ziemlich gut. Ich bekomme etwas zu fressen, darf in den Garten und natürlich erhalte ich jede Menge Streicheleinheiten.
Das neue Zuhause mit Garten finde ich super, hier wusele ich die ganze Zeit herum und fühle mich wie eine Königin. Das Spazierengehen im Feld finde ich noch nicht so super, da bleib ich lieber noch ganz dicht bei meinem Rudel. Man kann ja nie wissen, ob es etwas Gefährliches gibt. Deshalb warte ich mit dem Pinkeln auch immer, bis wir wieder zu Hause im Garten sind. Aber mein Frauchen sagt immer: Das lernst du auch noch. Ich habe schon viel gelernt, z.B. dass Staubsauger gar nichts machen und dass der Berg mit schmutziger Wäsche kein Schlafplatz ist. Mein neuer Freund ist der Besen, aber leider darf ich mit ihm nicht spielen. Schauen wir mal, wer sich durchsetzt.
Ach ja, da gibt es noch so zwei Viecher, die haben lange Ohren, viel Fell und machen Lärm. Ich habe sie schon einmal angebellt, aber irgendwie haben die nicht zurück gebellt, sondern sich versteckt. Mit denen spiel ich nicht, die sind mir zu langweilig. Da spiel ich lieber mit Nellie. Heute Mittag bekomme ich Besuch. Es kommt ein Mann, der mit mir Schule machen möchte, hoffentlich unterrichtet er auch das Fach Pause.
(27. Februar 2008)

Liebe Sunny, es wird Zeit, dir ein Hallo zu schicken - selbstverständlich auch deinen Lieben Zweibeinern. Du bist ja schon verreist, ich hoffe, dass es dir viel Freude bereitet hat. Wir werden in der ersten Herbstferienwoche nach Amrum fahren, mit der Bahn. Meine Zweibeiner freuen sich schon riesig, sie behaupten, dass man dort eine riesige Sandkiste zum Buddeln hat. Ich bin mal sehr gespannt.
Findest du den Regen auch so lästig, immer wieder abgetrocknet werden und ewig dieses bürsten?
(12. September 2008)

Es kommt mir so vor, als wären wir schon vor Monaten an der rauschenden Nordsee gewesen. B-Jou findet das Meer und den Strand super, besonders die Möwen. Sie war auch die einzige von uns, die einen Seestern gefunden hat. Die Bahnreise mit ihr war völlig unproblematisch, noch nie hatte sie so viele Leckereien "einfach so" bekommen. Reisen mit ihr ist sehr angenehm.
(06. November 2008)


 

 

© 2006-2007 Kunkel-Hausmann